Metallisierungstechnik

Die Metallisierung ist ein Verfahren, bei dem ein dünner Metallfilm auf ein Grundmaterial aufgeladen wird. Es wird verwendet, um die Beständigkeit des Materials gegen Korrosion, Verschleiß und Witterungseinflüsse zu verbessern. Es verbessert das Erscheinungsbild des Produktes und die Funktionalität des Endprodukts. Das Metallisierungsverfahren wird in vielen Industriezweigen eingesetzt, wir z.B.:

  • Elektroindustrie (Windkraftwerke)
  • Wasserkraftwerke (Turbinen und Turbinengelenke)
  • Verteidigung
  • Erdöl und Gas
  • Solarenergieerzeugung
  • Luftfahrtindustrie
  • Raumfahrtindustrie
  • Automobilindustrie

Zum Auftragen kann Metall in Form von Draht oder Pulver verwendet werden. Die Dicke der Beschichtung kann von 0,1 mm bis zu dickeren Beschichtungen im Bereich von 0,3 - 0,4 mm variieren.

Metallisierung in drei Schritten

a. MATERIALVORBEREITUNG: Das Grundmaterial wird üblich durch Sandstrahlen vorbereitet, um eine gute Haftung des Metalls sicherzustellen.

b. SCHMELZEN UND SPRÜHEN: Das aufzutragende Drahtmaterial wird mithilfe eines elektrischen Stroms geschmolzen. Dieses wird dann mit Druckluft und einer Sprühpistole versprüht.

c. VERBINDUNG MIT DER OBERFLÄCHE: Nach dem Kontakt mit der Oberfläche haften die Partikel an der Oberfläche und werden mechanisch an die zuvor vorbereitete raue Unterlage gebunden. Mit zunehmender Stärke der Beschichtung binden sich die Partikel aneinander.

ARC Metallisierungsverfahren

Im Unternehmen Blast Tehnik verwenden wir zur Metallisierung die Lichtbogenmetallisierung. Dabei werden zwei Drähte unter Spannung in die Pistole zugeführt. Die Drähte erzeugen einen Lichtbogen, der die Drähte zum Schmelzen bringt.

Durch die Düse strömende Druckluft verteilt das geschmolzene Metall auf dem bearbeiteten Stück. Es gibt drei Möglichkeiten der Drahtzufuhr (Drücken, Ziehen und Drücken / Ziehen).

Serien-Metallisierung

Mit einem Roboter in einer speziellen Metallisierungszelle stellen wir die reproduzierbare Qualität auch für große Serien sicher.

Die Metallisierung wird mit allen Arten von Material und Mischungen aus diesen durchgeführt:

  • Al, Zn, WC, Mg, Cr, Cu

Für die Serien-Robotermetallisierung wird die ARC-Technologie (Wire Spray - Flame Spray Technology) verwendet.

Vorteile des Metallisierungsverfahrens

  • Kann auf großen Flächen angewendet werden.
  • Es gibt keine Trocknungszeit oder Erstarrungszeit, was den Durchfluss im Produktionsprozess erheblich erhöht.
  • Zur Metallisierung können recycelbare Materialien (Al, Zn usw.) verwendet werden.
  • Beim Metallisierungsverfahren werden keine umweltgefährdenden Emissionen freigesetzt.
  • Es ist ein Niedertemperaturverfahren, bei dem die Temperatur der metallisierten Oberfläche niemals 120 - 150°C überschreitet. Dadurch besteht fast keine Gefahr einer Beschädigung oder Verformung des Stahls aufgrund hoher Temperatur oder Überhitzung.

Was wird mit der Metallisierung erreicht?

  • Verbesserter Korrosionsschutz - Rost ist ein häufiges Problem für die meisten Metalle an exponierten Stellen (salzhaltige Umgebung, saurer Regen, chemische Einwirkung). Die Metallisierung kann eine Schutzbeschichtung erzeugen, die die Bildung von Rost hemmt und die Lebensdauer des Produkts um 20 Jahre oder mehr verlängert.
  • Bessere Beständigkeit - Metallisierungsmaterialien haften perfekt auf der Oberfläche. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit für das Schälen, die Entstehung von Rissen und das Splittern kleiner.
  • Gewährleistung der elektrischen Leitfähigkeit - das Problem bei der Arbeit mit Kunststoffen besteht darin, dass sie keine elektrische Leitfähigkeit bieten. Die Metallisierung der Kunststoffoberfläche ermöglicht die Übertragung von elektrischem Strom, was für den Einsatz in der Elektroindustrie wichtig ist.
  • Höhere Witterungsbeständigkeit - Stahl an Außenkonstruktionen ist mit der Zeit den Einwirkungen von Schnee, Regen, Wind und Sonne ausgesetzt. Die Metallisierung gewährleistet eine Schutzbeschichtung, die eine Barriere zwischen der Grundkonstruktion und den Elementen bildet, die die Lebensdauer der Konstruktion verlängern und ihr Aussehen beibehalten kann.
  • Geringere Instandhaltungskosten - metallisierte Oberflächen brauchen weder Lackierung noch Instandhaltung.

Fallstudien zur Verwendung von Metallisierung

Sehen Sie sich die einzelnen Fallstudien an, indem Sie auf das jeweilige Foto klicken.

Möchten Sie Ihr Projekt besprechen?
Geben Sie Ihre Kontaktinformationen ein und wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.