Trockeneisreinigungstechnologie

Die Trockeneisreinigungstechnologie bietet einen vollständigen, vollkommen trockenen (kein Wasser) und effizienten Prozess zur Reinigung von Produkten, Maschinen, Ausrüstung oder der Produktion.

Der Prozess kann je nach behandelter Oberfläche angepasst werden. Die Trockeneisreinigungstechnologie wird in die Trockeneis- und Trockenschneereinigung unterteilt. Der Trockenschnee wird für die Reinigung der empfindlichen Oberflächen verwendet. Trockeneis wird zu kleineren Teilchen (Größen von 0,2 mm bis 1,6 mm) zerkleinert und bei niedrigerem Druck (von 1,5 bar bis 6 bar) verwendet.

Der Trockenschnee wird für die Reinigung von hartnäckigeren Verunreinigungen auf weniger empfindlichen Oberflächen verwendet. Es wird Trockeneis mit einer Größe von 3 mm beim Druck von 5 bis 14 bar verwendet. Bei der anspruchsvollsten Reinigung werden Trockeneispellets mit Hilfe von Druckluft (bis zu 14 bar) auch über Überschallgeschwindigkeit (1300km / h) beschleunigt. Diese treffen auf die Oberfläche mit Verunreinigungen und erzielen so einen hohen Reinigungseffekt, wobei drei Effekte auftreten.

Effekte bei Trockeneisreinigung

  • Kinetischer Effekt. Die Energieübertragung erfolgt in dem Moment, in dem Trockeneis mit hoher Geschwindigkeit auf die Oberfläche mit Verunreinigungen aufprallt. Die Pellets dringen in die Verunreinigung ein und die Energieübertragung bewirkt ein nicht abrasives Ablösen der Verunreinigungen von der Oberfläche. 
  • Thermoschock. Ein Mikro-Thermoschock tritt zwischen der Oberfläche und den Verunreinigungen am Aufprallpunkt auf, was zu Mikrorissen in der Verunreinigung und deren Abblättern führt und somit den Reinigungseffekt erhöht.
  • Sublimation. Nach dem Aufprall werden feste Trockeneispellets in Gas umgewandelt, was als Sublimation bezeichnet wird. Das Volumen des Trockeneises dehnt sich aus (erhöht sich um 800%) und verursacht Mikroexplosionen, die weitere Schichten von Verunreinigungen entfernen.

Die Trockeneisreinigung verkürzt den Reinigungsprozess und wirkt sich direkt auf Kosten und Produktivität aus, weil in den meisten Fällen Produktionslinien und Anlagen nicht zerlegt, geschützt und wieder zusammengebaut werden müssen. Die Trockeneisreinigung erfolgt in den meisten Fällen unmittelbar am Einsatzort.

Weil der Prozess vollkommen trocken ist, kann er auf allen elektrischen und mechanischen Anlagen angewendet werden, die nach der Reinigung sofort zur Wiederverwendung bzw. Wiederanlauf geeignet sind. Die Methode ist nicht abrasiv. Während der Reinigung entstehen keine Sekundärabfälle oder chemischen Rückstände, deswegen kann diese an empfindlichen und vitalen Teilen von Anlagen / Maschinen verwendet werden.

Was ist Trockeneis?

  • Trockeneis ist Kohlendioxid (CO₂) im festen Zustand mit einer Temperatur von -78,5°C.
  • Trockeneis wird in Pellets in einer standardisierten Größe mit einem Durchmesser von 3 mm und zufälligen Längen hergestellt.
  • Für die Reinigung von empfindlichen und anspruchsvollen Oberflächen wird das Eis in Trockenschnee umgewandelt, indem es in einer speziellen Maschine auf eine Körnung von 0,2 mm zerkleinert wird.
  • Es ist geruchs- und geschmacksneutral und bakteriell einwandfrei.
  • Es sublimiert bereits bei -78,48°C und vergast daher schnell bei Raumbedingungen.
  • Die typische Sublimation von Trockeneis in zur Lagerung geeigneten Behältern liegt zwischen 0,05% und 15% pro Tag.

Möglichkeiten der Verwendung von Trockeneis

  • Wartungsreinigung
    Wir führen spezielle Reinigung von Produktionsräumen und Produktionslinien, stationären und mobilen Maschinen, Industrierobotern, elektronischen Geräten usw. durch. Die Wartungsreinigung wird durchgeführt, um den reibungslosen Betrieb von Maschinen oder Linien und deren Brandschutz zu gewährleisten, und um die Instandsetzung zu erleichtern bzw. die Überhitzung zu verhindern.
  • Reinigung in den Kammern
    In Ihrer Produktion stellen wir eine spezielle Reinigungskammer mit Absaugung auf. Die Reinigung kann von uns oder Ihren Mitarbeitern durchgeführt werden, die durch uns für effizientes und sicheres Arbeiten mit Trockeneis entsprechend geschult werden.
  • Sanierungsreinigung
    Es wird bei Unfällen in der Produktion (Ausfließen, Brände usw.) durchgeführt. Bei unliebsamen Ereignissen ist es wichtig, eine schnelle und effiziente Sanierung der Räume und Ausrüstung durchzuführen.

Vorteile der Verwendung von Trockeneis

Trockeneis hat gegenüber anderen Strahlmedien viele Vorteile:

  • ist nicht abrasiv, nicht brennbar und elektrisch nichtleitend,
  • beim Reinigungsprozess wird Trockeneis vergast und es bleibt nur eine trockene und saubere Oberfläche übrig,
  • ist umweltfreundlich und enthält keine sekundären Verunreiniger,
  • Aufgrund seiner Reinheit und desinfizierenden Wirkung wird es für den Einsatz in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie empfohlen,
  • wirtschaftlich vorteilhaft, weil es die Reinigung von Elementen am Einsatzort ermöglicht, ohne dafür die Ausrüstung, die Anlage oder die Maschine zerlegen zu müssen,
  • auch zur Reinigung empfindlicher Oberflächen geeignet (z.B. elektronische Schaltkreise).

Fallstudien zur Verwendung von Trockeneis

Sehen Sie sich die einzelnen Fallstudien an, indem Sie auf das jeweilige Foto klicken.

Umweltfreundliche und sichere Technologie

Das Trockeneisreinigungsverfahren ist die umweltfreundlichste Technologie. Trockeneispellets werden aus recyceltem Kohlendioxid (CO₂) hergestellt, das bei chemischen Prozessen als Nebenprodukt entsteht. Das Trockeneis wird zur Reinigung verwendet und belastet die Umwelt nicht zusätzlich.

Vergleich der Trockeneisreinigungsmethode mit anderen Reinigungsmethoden

Mit seinen besonderen Eigenschaften ist die Trockeneisreinigungsmethode eine effiziente, kostengünstige und umweltfreundliche Lösung.

Reinigungsmethode Schleifmittel Sekundärabfälle Umweltverantwortlich Giftig Elektrisch leitfähig
Trockeneisreinigung NEIN NEIN JA NEIN NEIN
Sandstrahlen JA JA NEIN * NEIN
Kugelstrahlen JA JA JA * NEIN
Laserreinigung NEIN NEIN JA * JA
Hochdruckreinigung NEIN JA NEIN * JA
Lösungsmittel / Chemikalien NEIN JA NEIN JA N/A
Handwerkzeuge JA NEIN N/A N/A N/A
* Bei Kontakt werden herkömmliche Strahlmaterialien verunreinigt, wenn sie für das Reinigen gefährlicher Substanzen und Gegenstände verwendet werden. Diese Materialien werden dann als Giftabfall eingestuft und müssen ordnungsgemäß und sicher entsorgt werden. Aufgrund des Bewusstseins für die Bedeutung des Umweltschutzes sind wir durch das Umweltzertifikat ISO 14001 dem Umweltschutz verpflichtet.
Möchten Sie Ihr Projekt besprechen?
Geben Sie Ihre Kontaktinformationen ein und wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.